Gästehaus im Herbst

Kurse 2023 – Orgelsanierung und Gottesdienste – Corona-Schutz und Heizung

Dienstag 27. September 2022 | Meldung


 “Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gieb ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.”

An diese Gedichtzeilen aus dem Herbstgedicht von R.M. Rilke musste ich jetzt häufiger denken: Der Sommer war sehr groß, heiß und trocken. Übergangslos ist es plötzlich Herbst geworden, kühl und regnerisch. Jetzt beginnen die Tage, an denen es innen häufig angenehmer ist als draußen, wo man, wie Rilke weiter schreibt, “wachen, lesen, lange Briefe schreiben” könnte. Auch jetzt im Herbst gilt unsere Einladung, als Gast zu uns nach Engelthal zu kommen! Dazu einige aktuelle Informationen:

  • Unser neues Kursprogramm für 2023 ist jetzt online! Außer der pdf des Programms zum Selbst-Ausdrucken haben wir hier unsere eigenen Kurse, offene Seminare externer Veranstalter und sonstige öffentliche Veranstaltungen, z.B. Konzerte, aufgelistet. Wir aktualisieren den Veranstaltungskalender regelmäßig.
  • Unser Torhaus wird bis zum Frühsommer 2023 geschlossen bleiben. In den Zimmern mit Dusche/WC nehmen wir jetzt über den Herbst und Winter bis zu 20 Gästen auf. Die freien Termine für Einzelgäste sind hier angegeben. Auch diese Angaben werden laufend aktualisiert.
  • Am 4.10. beginnt die lange geplante Sanierung der historischen Barockorgel, die bis kurz vor Weihnachten dauern wird. In dieser Zeit können wir die Kirche von Montag bis Freitag während der Arbeitszeiten der Orgelbauer nicht nutzen. Daher werden wir an diesen Tagen die Eucharistiefeier statt am Morgen am Abend und in Verbindung mit unserer Vesper feiern. Die jeweils aktuelle Gottesdienstordnung finden Sie Hier.
  • Wir werden bis ins nächste Frühjahr hinein unsere bewährten Corona-Schutzmaßnahmen beibehalten: Innerhalb des Gästehauses und in unserer Kirche gilt Maskenpflicht, bei Übernachtungsgästen erbitten wir bei der Anreise den Nachweis eines tagesaktuellen negativen Schnelltests.
  • In den vergangenen Monaten sind die Lebenshaltungskosten sehr gestiegen, daher mussten wir Anfang Juli auch unsere Pensionspreise erhöhen. Um sie jetzt in der kalten Jahreszeit wegen der enorm hohen Heizkosten nicht noch einmal erhöhen zu müssen, haben wir Energie-Sparmaßnahmen beschlossen:
    Wir werden im Gästehaus die Flure und das Treppenhaus nicht heizen. Seminarräume und Speiseraum werden auf die von der Bundesregierung empfohlenen 19°C geheizt. In den Gästezimmern sind die Heizkörper so eingestellt, dass sie sich langsamer erwärmen. Zum Lüften empfehlen wir häufiger ein kurzes Stoßlüften und kein Dauerlüften bei gekipptem Fenster.
    Unsere Kirche heizen wir im Winter nicht. Wenn es darin viel zu kalt werden sollte, werden wir die Stundengebete ohne Gäste in einem Raum innerhalb unserer Klausur beten, denn wir haben leider keinen Raum, der groß genug wäre, um die Gottesdienste mit “Corona-Abstand” gemeinsam mit den Gästen zu feiern. Die Eucharistiefeier wird in jedem Fall immer in der Kirche sein!
    Wir alle werden uns wärmer anziehen und klug lüften!

Zurück